„Du öffnest Bücher und sie öffnen dich.“

„Du öffnest Bücher und sie öffnen dich.“

Dieser Ausspruch von Tschingis Aitmatow steht auf dem Cover meines Buches LEBEN LERNEN.


Eines der Bücher, welches mich schon mein Leben lang begleitet und mich geöffnet hat, ist „Pippi Langstrumpf“. Geschichten über ein kleines, unangepasstes, eigenwilliges und liebenswertes Mädchen, welches auch nach vielen Jahren wertvolle Anregungen und Sichtweisen vermittelt. Die Heldin meiner Kindheit - mit der und von der man Leben lernen kann.


Mich beeindruckt vieles an dieser positiven, lebensfrohen und unangepassten Figur. Pippi verkörpert für mich alle drei Bausteine des Lebens. Die Eigenliebe – den Eigenwillen und den Eigensinn.

Aktuell lese ich es meiner Enkelin vor und ich kann nicht sagen, wer mehr Freude dabei hat!

Was zeichnet Pippi Langsprumpf aus?

Zunächst möchte ich ihre bedingungslose Selbstakzeptanz und die Liebe zu sich selbst hervorheben. Pippi kommt überhaupt nicht auf den Gedanken, dass etwas mit ihr nicht stimmen könnte. Nein - sie findet sich selbst gut so, wie sie ist!


Sie weiß, dass sie etwas Besonders ist und ist stolz darauf. Wenn sie bemerkt, dass sie einen Fehler begangen hat, dann kann sie dieses Fehlverhalten auch benennen und maßregelt sich selbst dafür. Aber sie stellt sich niemals selbst als Person in Frage.

Wäre das nicht ein gutes Beispiel für Selbstakzeptanz und Eigenliebe?

Eigenliebe bedeutet nicht, sich nur anzunehmen, sondern auch gut für sich zu sorgen. Auch das kann bei Pippi gelernt werden. Sie ist ein aktives und lebenslustiges Mädchen. Aber - sie zieht sich zurück, wenn sie Ruhe braucht.


Sie sorgt in diesem Fall gut für sich, grenzt sich ab und passt somit auf ihr Energielevel auf. Sehr zur Nachahmung zu empfehlen!

Pippi weiß: „Faul sein ist wunderschön!“

Wie tritt Pippi mit anderen Menschen in Kontakt? Die neugierige und offene Pippi geht gerne auf andere Menschen zu, egal ob Kind oder Erwachsener. Sie macht es auf ihre ganz eigene Art, die vielleicht aufgrund der Offenheit als frech angesehen werden könnte. Ich empfinde es jedoch nicht so! Für mich ist die Ansprache oft anders als gewöhnlich – aber immer aufmerksam und wissbegierig.


Denn das Interesse und die Neugier für andere Menschen ist ihr Antrieb. Auf eine naive, direkte und aufgeschlossene Art und Weise lernt sie so die unterschiedlichsten Menschen und Sichtweisen kennen und baut Brücken. Pippi ist ein Sonnenschein, sehr aktiv und wartet nicht darauf, dass die Menschen sie anlächeln oder mit ihr in Kontakt treten. Meist unternimmt sie den ersten Schritt. Wann haben Sie zuletzt eine fremde Person aus reiner Neugier angesprochen?


Welche Haltung hat Pippi?

"Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut." Das ist eine starke Haltung! Pippi Langstumpf verkörpert diese Einstellung dem Leben gegenüber und das mit einer großen Portion Zuversicht.


Alles Neue und Unbekannte ist es wert, entdeckt zu werden. Diese große Abenteuerlust vermeidet Langeweile und ist stärker als die Angst vor dem Neuen. Denn immer gibt es etwas zu erforschen und in Frage zu stellen.

Jeder Tag bietet unendliche Möglichkeiten und die müssen genutzt werden. Sie bewahrt sich dadurch ihre Neugier und ihre Kreativität. Das wirkt sich auch auf das Finden von Lösungen aus. Sie möchte sich selbst die Antworten geben, nimmt nicht alles als wahr und unumstößlich hin. Pippi ist unkonventionell, neugierig und wissensdurstig. Sie erschafft sich ihre Welt, wie sie ihr gefällt!


„Wie schön ist es, zu leben!“ Diesen Satz sagt Pippi, als sie gemeinsam mit Tommy und Annika im Garten beim Essen sitzt. Pippi liebt ihr Leben! Vielleicht ist es diese Lust am Leben, die fasziniert und begeistert.


Auch wir haben es in der Hand, unser Leben freudvoll und aktiv zu gestalten. Von dem kessen Rotschopf dürfen wir somit einiges lernen. Sie geht uns mit positivem Beispiel voran und das seit mehr als 70 Jahren!



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen